Ferienpassaktion auf dem Museumsgelände

Kürzlich veranstaltete der Förderkreis Heimatmuseum eine Ferienpassaktion unter dem Motto "Alles rund um den Apfel". Der 1. Vorsitzende Joachim Webel hatte eine Schatzsuche vorbereitet, die die Kinder über das ganze Gelände schickte. An verschiedenen Orten waren Hinweise versteckt, die schließlich zum Ziel führten. In einem Doppeltreppenspeicher war der Schatz versteckt - 4 Holzkisten voller Äpfel. Und dann ging es an die Arbeit. Es wurde geschnippelt und geschält, um einige Köstlichkeiten herzustellen. Mit einer alten Saftpresse wurde leckerer Apfelsaft gepresst, auf einem alten Herd - der sogenannten Hexe - Apfelmus gekocht und Apfelpfannkuchen gebacken. Die Kinder waren begeistert von dem Saft und dem tollen Essen und teilweise auch erstaunt, was man alles selber machen kann.

Mit einem schönen Schlusskreis endete die Ferienpassaktion, die auch den Betreuern viel Spaß gemacht hat.

Die Kinder bereiten die Äpfel vor
Die Kinder bereiten die Äpfel vor
Die Apfelpresse in Aktion - die Kinder waren fasziniert
Die Apfelpresse in Aktion - die Kinder waren fasziniert

Der Immenkorf 2022 ist da.

Die regelmäßigen Leser des Immenkorfs haben sicher schon auf die diesjährige Ausgabe gewartet.

Jetzt ist es so weit: Der Immenkorf 2022 ist erhältlich, diesmal unter der Überschrift "Geschichten und Geschichtliches aus Hermannsburg, Celle und der Lüneburger Heide". Was es mit diesem geänderten Untertitel für die Jahresschrift des Heimatbundes Hermannsburg auf sich hat, was den Leser diesmal erwartet und einige Informationen mehr haben Gerd Lange als Hauptautor und Achim Drews wieder in einem sehr informativen und sehenswerten Video zusammengefasst und auf YouTube veröffentlich. Unbedingt ansehen.


Erhältlich ist der Immenkorf wie üblich in folgenden Verkaufsstellen:
- Maly’s Eck, Celler Straße 17, 29320 Hermannsburg zum Preis von 7,00 €
- Gänseblümchen – Bücher & Geschenke, Alte Dorfstraße 6, 29328 Müden 7,00 €
- Pressefachgeschäft D. Peters, Hauptstraße 5, 29328 Müden 7,00 €
- Buchhandlung im Ludwig-Harms-Haus, Harmsstraße 2, 29320 Hermannsburg zum Preis von 8,50 €

Nach wie vor auch interessant ist das YouTube-Video, das einige Hintergründe rund um den Immenkorf erläutert.


Der zweite Backtag 2022 auf dem Gelände des Heimatmuseums

Kürzlich veranstaltete der Förderkreis Heimatmuseum seinen 2. Backtag 2022.  Die alten Eichen spendeten viel Schatten, so dass er trotz der hohen Temperaturen gut besucht war.  Die Gäste konnten die Wärme gut aushalten und ließen sich den leckeren Bodderkauken und einen Pott Kaffee schmecken.

entspannter Genuss beim Backtag
entspannter Genuss beim Backtag

Nebenan im Häuslingshaus hatte Ernst-Günther Rabe den alten Hermannsburger Bahnhof in Form eines Dioramas - eine besondere Art des Modellbaus - aufgestellt. Die Ansicht stammte aus dem Anfang der sechziger Jahre. Auch die nähere Umgebung war einbezogen. Er ließ diverse Züge fahren, die er digital antrieb. So waren auch originale Zuggeräusche zu hören.

Die Besucher waren begeistert. Es kamen viele Erinnerungen hoch, und etliche Anekdoten wurden erzählt.

Der alte Hermannsburger Bahnhof (Diorama von Ernst-Günter Rabe)

Der alte Hermannsburger Bahnhof
Der alte Hermannsburger Bahnhof
Ein Teil des Dioramas von ernst-Günter Rabe
Ein Teil des Dioramas von ernst-Günter Rabe
eine weitere Ansicht des Dioramas
eine weitere Ansicht des Dioramas

Mitgliederversammlung 2022 des Heimatbundes Hermannsburg

Vorsitzender Jürgen Schneider und Kassenwartin Margit Winterhoff im Heimatbund wiedergewählt. Heimatmuseum Hermannsburg vor Kernsanierung. Harmsstraße 3a vor großen Veränderungen.

Den ganzen Artikel lesen Sie unter Aktuelles.

Heimatbund Hermannsburg

Der Heimatbund Hermannsburg e.V. wurde 1985 aus der Ortsgruppe des Heimatbundes Niedersachsen e. V. gegründet und hat zurzeit rund 330 Mitglieder.

Jährlich veröffentlicht er den "Immenkorf", ein Jahresheft mit Geschichten und Geschichtlichem aus Hermannsburg und der Lüneburger Heide. Drei Mal im Jahr gibt er für seine Mitglieder ein Mitteilungsblatt heraus, das über Aktivitäten des Heimatbundes und seiner Sparten informiert. Außerdem führt er ein interessantes Archiv mit Dokumenten zur Geschichte des Raumes Hermannsburg und zu allgemeinen heimatkundlichen Themen.

Da der Heimatbund als gemeinnütziger Verein anerkannt ist, können alle Spenden an den Heimatbund und seine Sparten von der Steuer abgesetzt werden. Zur Organisation des Heimatbundes Wir unterstützen die „Celler Erklärung der Vielen

Veranstaltungen und Ausstellungen

Derzeit keine Veranstaltungen.

neue und aktualisierte Beiträge